Psycho-soziale Wirkmechanismen und Bedingungen in Gruppentherapien


Termin: 23./24.01.2015 (12 UE)
Referent: Dr. Sigrid Seiler, Klin. Neuropsychologin
Kosten: 185,-€

Dr. Sigrid Seiler, Klin. Neuropsychologin

Thema:
Jede therapeutische Intervention, auch jede rein funktionelle Therapie in der Physio- und Ergotherapie, konfrontiert die Menschen mit einer erworbenen Hirnschädigung mit seinem Verlust der Fähigkeiten und auch seinem über Jahre erworbenen "Selbst"-verständnis und erzwingt eine Auseinandersetzung damit. In der wissenschaftlichen Literatur zur neurologischen Rehabilitation zeigt sich, dass Gruppen-Interventionen oft wirksamer sind als Einzel-Interventionen. Dabei stehen beide Therapieformen nicht alternativ gegenüber, sondern ergänzen sich. Im Seminar sollen Wirkmechanismen, Ziele und Verfahrensweisen von Gruppen vorgestellt werden, die die Auseinandersetzung positiv unterstützen und einen Transfer der in der Therapie erworbenen Fähigkeiten in den Alltag fördern. Ein wichtiges Ziel ist es durch Fallbeispiele und Übungen Sicherheit in der Leitung von Gruppen zu gewinnen und die Vorteile der Gruppetherapie gezielt nutzen zu lernen.

Literatur:

  • Anson K, Ponsford J. Evaluation of a coping skills group following traumatic brain injury. Brain 2006; 20:167–178
  • Backhaus SL, Ibarra SL, Klyce D et al. Brain Injury Coping Skills Group: A Preventive Intervention for Patients with Brain Injury and their Cargivers. Arch Phys Med Rehabil 2010; 91: 840–848
  • Fries W, Fischer S. Alltagstherapie Il: Aufgaben lösen im realen Leben – Projektarbeit In Fries W., Lössl H, Wagenhäuser S. Teilhaben! Neue Konzepte der NeuroRehabilitation – für eine erfolgreiche Rückkehr in Alltag und Beruf. Stuttgart: Thieme; 2007
  • Gracey F, Ownsworth T (Eds). The self and identity in rehabilitation [special Issue]. Neuropsychol Rehabil 2008; 18, 5–6
  • Klonoff PS. Individual and Group Psychotherapy in Milieu-oiented Neurorehabilitation.1997 Appl Neuropsychol 1997; 4: 107–118
  • Sipos V, Schweiger U. Gruppentherapie. Ein Handbuch für die ambulante und stationäre verhaltenstherapeutische Praxis. 1. Aufl. Stuttgart: W. Kohlhammer; 2013

Zeitumfang:
12 Stunden (á 45 min)

Ort:
NeuroRehaTeam Pasing
Dr. med. J. Pichler
c/o fries & freivogel Neurokompetenz GbR
Gottfried-Keller-Str. 37
81245 München

Zielgruppe:
Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Neuropsychologen, Neurologen

Didaktik:
Interaktiver Vortrag, Falldarstellungen, praktische Übungen

Kursgebühr:
185,00 Euro

Teilnehmerzahl:
maximal 12 Personen

Kontakt

fries Neurokompetenz
Prof. Dr. med. Wolfgang Fries
Gottfried-Keller-Str. 37
81245 München

Tel. 0162/8678625
E-Mail schreibenOpens internal link in current window